Herzlich Willkommen beim

privaten Gnadenhof Arche-Nord

 

 

 

 

Tiere suchen ihr eigenes Zuhause!!

 

 

 

 

Im September 2016 habe ich auf der FB Seite meines Gnadenhofs bekannt gegeben, das ich meinen Hof schließen muss.

In der folgenden Zeit konnte ich nahezu alle Tiere auf tolle Plätze abgeben.

 

Am 1.11.2017 war endgültig Ende, da das Haus an neue Eigentümer übergeben wurde.

 

Ich danke euch von Herzen für all die Jahre an eurer Seite, für all eure Hilfe und Unterstützung für die Tiere!!

 

Es war mir eine große Freude so vielen Tieren und auch so manchem Menschen helfen zu können.

 

Ich hoffe, ich komme irgendwann dazu, einmal aufzulisten wie viele Tiere hier ihre Zeit verbracht haben.

 

 

Bis dahin wünsche ich euch allen alles Gute und das Herz am rechten Fleck wie meine Oma zu sagen pflegte.

 

Eure Ela

 

 

 

 

 

Wen es wundert welche verschiedene Themen ich anspreche und wer meint als Tierschützerin dürfe ich doch solche Themen gar nicht veröffentlichen, dem muss ich sagen: Es tut mir leid das ich nicht dem Schema F des Tierschützers entspreche!
Ich bin der Meinung das auch Menschen die keine Vegeatierer oder Veganer sind, aufgeklärt werden sollten, ebenso Menschen die bisher der Meinung waren das Leder doch von Rindern unserer Schlachthäuser kommt und von daher nichts schlechtes ist, das Milch gesund und Kinderschänder eine Spukgestalt sind usw. ... !
Wem das nicht passt den bitte ich höflichst sich von meiner Seite zu entfernen, wer aber der Meinung ist, ich habe Recht in dem ich versuche jede Sparte Mensch aufzuklären, ist herzlich eingeladen auf meiner Seite weiter zu lesen!!

 

In diesem Sinne, hier eine - wie ich finde - sehr wichtige und informative Seite!!!

Ich mache mit beim "Fairplay im Tierschutz", denn auch ich finde das der Schutz der Tiere über den "Mängeln" der Menschen steht!! Auch wenn es manchmal nicht einfach miteinander ist, aber ich akzeptiere jeden anderen Tierschützer der gute Arbeit für die Tiere macht - ohne Hetzerei, ohne Diffamierung und ohne Streit!

 

 

Ich betrachtete all die in Käfigen sitzenden Tiere im Tierheim...
die Wegwerfprodukte der menschlichen Gesellschaft. 

 

Ich sah in ihren Augen Liebe und Hoffnung, Angst und Schrecken, Trauer und Verrat. 

 

Und ich war voller Zorn. 

 

"Gott," sagte ich, "das ist schrecklich! 
Warum tust Du nicht etwas?" 

 

Gott war einen Moment lang still, dann sprach Er sanft:
"Ich habe etwas getan,
Ich habe Dich geschaffen." 

 


Jim Willis 1999