Frau Dade

 

Du Mutti der Perwollis...

Als ihr im Oktober 2010 zu mir kamt, aus der Not heraus eurer so lieben Besitzer, war mir nicht klar wie sehr ihr beide mir ans Herz wachsen würdet!

 

Seit Oktober letzen Jahres wurde es mit Deine Arthrose schlimmer, der TA und ich haben alles versucht und eines Tages sagte er mir "Ich kann nichts mehr tun. Gib ihr Schmerzmittel und Homöopathika und mach ihr noch eine schöne Zeit!"

 

Zwischenzeitlich sah es immer wieder kurz besser aus, aber nur um dann rapide schlechter zu werden! Eine liebe Frau hat es sogar mit Besprechen versucht, aber egal was, es hat nichts geholfen.

Doch ich konnte und wollte die letzte Entscheidung nicht fällen.

 

Anfang diesen Jahres kam noch mal wer wegen eurer Füße und als er Dich Frau Dade sah, meinte er nur, das kannste vergessen, die Beine sind krumm wie die Füße, den Streß tue den beiden nicht mehr an, so lange haben sie nicht mehr...

 

Aber Du konntest noch einmal die Sonne und das warme Wetter genießen liebe Frau Dade bis zu dieser Nacht in der Du nicht mehr aufstehen konntest... Du hast mir die Entscheidung des "Wann" abgenommen und so kam am nächsten Morgen unser TA und hat Dich erlöst...

 

Es tut mir unendlich leid das Du nicht mehr Zeit hier hattest, aber ich hoffe das Du Dich wohl gefühlt hast und das es Dir jetzt, da oben im Regenbogenland gut geht, Du laufen und springen kannst wie ein junges Schäfchen - und ich hoffe das Du noch sehr lange auf Deine Tochter Amanda warten musst...

 

Ich werde Dich nie vergessen Du Perwolli Oma!!

 

Liebevoller Gruß

Christel & Andre, Ela

 

25.05.2012