Tierschutz geht uns alle an!!

Leider gibt es immer noch viel zu wenig Menschen die sich für das Recht der Tiere einsetzten, dabei sollten es viel mehr sein...

 

Was sieht man wenn man in die Augen eines Tieres blickt??

Etwa Neid, Verachtung gegenüber anderen Geschöpfen oder gar Hass?

Nein, denn Tiere lieben bedingungslos!! Das einzige was man neben der Liebe in ihren Augen finden kann ist unsagbare Einsamkeit, Angst und Traurigkeit!!

 

Sind wir Menschen etwa von Gott dazu auserchoren worden, diesen so treuen Lebewesen so schreckliche Dinge anzutun??

Nein, denn vor Gott sind alle Lebewesen gleich!! Und doch bilden sich zu viele "Menschen" ein, sie hätten das Recht ihren Hund zu verprügeln oder zur Kampfmaschine zu machen, Nachbar´s Katze zu vergiften, tausende von Tieren in Massenställen zu halten oder in Versuchslabor´s zu quälen......

 

Ich schäme mich dafür ein Mensch zu sein, wenn ich solche "Menschen" erlebe, die so verachtend mit so großartigen Geschöpfen umgehen...

Und auch wenn es manches Mal fast sinnlos erscheint gegen diese alltäglichen Qualen anzu kämpfen, wir tun es immer wieder und ohne Unterlass!!!

 

 

Es muss etwas passieren, es kann doch so nicht weiter gehen!!?!

Um den geschundenen Seelen zu helfen, bedarf es nicht viel, wenn alle mitmachen:

Zeigt den Nachbarn an, der sein Tier quält; spendet mal wieder ein paar Euros an einen Tierschutzverein; wenn ihr ein Tier möchtet, holt euch keines von dubiosen Züchtern aus anderen Ländern, sondern von einem der vielen Tierschutzvereine - gerade diese Tiere sind dankbarer als eines vom Züchter und man kann in seinen Augen sehen, wie langsam aber sicher die Angst verschwindet und das Vertrauen wächst!!


Außerdem: Bitte denkt an die ungemeine Vermehrung von Katzen die draußen leben!! Es ist ein unglaubliches Elend und es wird immer mehr statt weniger. Also: Lasst eure Katzen kastrieren, redet mit den Nachbarn oder dem Bauern aus eurer Umgebung. Oft bieten Tierschutzvereine an die Tiere kostenlos einzufangen und zu kastrieren!!
Nur so lässt sich das Elend auf unsere Straßen irgendwann in den Griff bekommen!!!


Es gibt nichts schöneres als die ewige Liebe und Dankbarkeit eines Tieres um sich zu haben!!!


Denkt einmal darüber nach!!!!


Noch ein kleiner Tip:

Ein Tier zu haben hilft nicht nur dem Tier sondern auch dem Menschen der es versorgt: man ist nicht allein, es wartet immer jemand wenn man nach Hause kommt; bei einem Hund kommt man oft und regelmäßig an die frische Luft, was sehr gut für die eigene Gesundheit ist; es ist jemand da wenn man traurig ist und sich verlassen fühlt; es ist jemand da um den Kindern Verantwortungsbewusstsein beizubringen und man hat einen wahren Kamerad an seiner Seite!!!!!