Als mich am 31.08.2013 eine liebe Freundin anrief und mir von einem Notfall erzählen wollte, waren mein Freund und ich gerade dabei das Essen für den Grillabend mit Freunden vorzubereiten.

Als sie mir dann erzählte das es um ein Ferkel ging, musste ich erst mal herzhaft lachen. Ein Ferkel, ja nee is klar. Wo sollte ich das denn bitte hin packen?! *lach  Nee, also ein Ferkel könne ich nicht auch noch retten.

Naja, wie es denn so ist, ich hör mir die Geschichte an - Ilse kam von irgend woher und wurde geholt damit es mit auf die Bühne soll. Nachdem die Show zwei Mal gelaufen war, wurde das Ferkel nicht mehr gebraucht und sollte an diesem Nachmittag auf den Grill ....  Oh man, warum höre ich mir diese Sachen eigentlich immer an??

 

Lange Rede kurzer Sinn, unter der Voraussetzung das ich das Ferkel direkt am nächsten Tag in die Vermittlung nehmen würde, bin ich kurzerhand raus und hab mal eben den Vorgarten samt ehemaligem Zwinger neu eingerichtet für das Ferkel und hab sie geholt.

Ilse hieß sie und war eigentlich echt süß - aber sah mir nicht nach einem Minischwein aus, wie ich gehofft hatte.

Wie unsere Freunde reagierten als sie zum Grillabend kamen und das Ferkel sahen, brauche ich sicherlich nicht zu erwähnen! ;)

 

In den kommenden Tagen erfuhr ich nicht nur eine Menge über Schweine, ihre Haltung, ihr Futter und das Ilse aus einem Mastbetrieb kommt - und später mal an die 300kg wiegen könnte - sondern auch, dass es praktisch null Chance gibt ein Mastschwein gut unterzubringen.

Und so wurde dann entschieden das sie bleibt, das Vet.-Amt wurde informiert, die Süße angemeldet und dann begann die Suche nach einem Kumpel oder Freundin, damit sie nicht zu lange alleine ist.  Aber es dauerte noch bis Anfang Januar bis ich endlich eine süße Sau in ihrem Alter gefunden hatte.

 

Bis dahin durfte Ilse bereits auf den großen Platz mit knapp 2000qm umziehen und hatte einen großen, isolierten Stall bekommen.  Elis, ihre neue Freundin, hat eine eigene Seite, auf der sie sich vorstellt! :)

 

Ilse hat bisher alles gut überstande, ist nach wie vor super kuschelig und schmusig, man darf sich immernoch nicht hin hocken, weil die Dame einem sonst auf den Rücken klettert - und nein, das ist kein Witz *lach - und ja, ihr geht es denke ich einfach gut hier und ehrlich gesagt möchte ich die süße Sau auch nicht mehr missen! Es ist schon schön wie sie einen immer begrüßt wenn man raus auf den Hof kommt, oder wie sie angerannt kommt, wenn man sie ruft!! :)