Juhuu, es hat sich tatsächlich gelohnt seit Wochen auf Eier zu verzichten: Seit einiger Zeit sitzen drei Hühner auf Nestern und brüten, obwohl zwei von ihnen (die beiden Braunen) selbst aus einer Brutmaschine kommen.


Die beiden Braunen haben zusammen gegluckt und bisher (26.08.10) sind zwei Kücken geschlüpft (eines war gerade dabei....)!

Außerdem brütet noch "BlackPearl" unser nicht mehr ganz so junges Hühnermädel. Sie hat bisher ein Kücken ausgebrütet, aber ich denke es folgen bald noch ein paar süße kleine Wuschels! :D


Bei den beiden Braunen gab es bisher ein weiß/gelbes Kücken mit einem schwarten Fleck auf dem Rücken und BlackPearls Kücken ist weiß/gelb - sie sind sooooooo süß!!! :o)


Ich hoffe das alle Kücken durch kommen werden! Um ihnen die Sicherheit vor den anderen Hühnern und den Hähnen zu geben, haben wir BlackPearl und ein Braunes umgesetzt (der alte Zwinger wurde "mal eben" zu einem Kückenausbruchsicheren Gehege umfunktioniert) und die zweite Braune sitzt noch auf den restlichen Eiern!


Mal sehen wie es weiter geht im Hühnerhaus! *freu

 

Update Anfang September 2010:

Kurz nach dem die eine braune Henne umgezogen war, hat auch Hanni endlich zwei Kücken ausgebrütet und die restlichen Eier verlassen. Sie ist zu der 1.Braunen in den Zwinger gezogen.

Kurz danach kam auch bei BlackPearl ein Kücken zum Vorschein und ich hab sie samt der restlichen Eier umgesiedelt.

Hanni kümmert sich ab dem zweiten Tag um das eine Kücken von BlackPearl, was ich wirklich bemerkenswert finde! BlackPearl hat tapfer weiter auf ihrer Eiern gesessen! :o)

 

Doch leider musste ich am 03.09. feststellen das sie einfach ihre Eier verlassen hat und wieder rüber zu den anderen Hühnern geflogen ist... Sprachlos war ich, aber hauptsache ihr gehts gut!

Als ich ihre restlichen Eier entfernen wollte fand ich pötzlich ein Kücken, es muss die Nacht geschlüpft sein. Es war mehr tot als lebendig, steif und lag lag es da und tat mir unendlich leid.

Ich nahm es in meine Hand und wollte es in den letzten Minuten einfach nur begleiten. Doch nach 10 Minuten "lebte" das Kleine immer noch und kurz danach fng es auf einmal an zu piepen, dann begann es sich langsam zu bewegen und auf einmal machte es die Augen auf und krabbelt unter mein Shirt und war putz munter! :D

Tja, was soll ich sagen, ich kann zaubern! ;o) Nee, aber es war in letzter Minute und damit das Kleine nicht allein aufwachsen muss, habe ich das kleine schwarze Kücken mit hoch geholt und beide zusammen wachsen nun hoffentlich ordentlich und bleiben gesund und munter! :o)

 

Update Mitte September 10:

Leider leben mittlerweile außer den beiden bei mir oben nur noch zwei Kücken draußen. Keine Ahnung was passiert ist, aber es ist nur noch das sandfarbene und ein gelbes da. :o(

Ich würd sie ja gern zu den beiden hier hoch holen, aber das eine Huhn ist mir nicht wohl gesonnen und die Kücken huschen immer so schnell unter die Bäuche...

Ich kann nur hoffen das sie es schaffen und groß und stark werden - aber wenn wir mal ehrlich sind, die Jahreszeit war nicht sonderlich clever zum Brüten ausgedacht!

Die zwei Süßen, Pearl & Stöpsel, hier bei mir wachsen und gedeihen - hoffentlich bleibt es so!!

 

Update Ende September 10:

Nachdem nun auch das vorletzte Kücken drauén verschwunden ist und das letzte verbliebene nicht richtig wächst, habe ich mich dazu entschlossen den Zwerg mit nach oben zu nehmen.

Nun läuft das kleine Kücken, was aussieht wie ein Spatz, bei Stöpsel und Pearl mit rum und holt hoffentlich alles nach was ihr draußen fehlte auf das ich alle frei bald in die Freiheit entlassen kann!

Stöpsel & Pearl wachsen sehr gut und schnell, sie sind richtig riesig geworden im Gegensatz zum kleinen Spatz! :o)

Die beiden Hühnermamas sind wieder bei ihren Familien und scheinen sich so um einiges wohler zu fühlen - es war ihre erste Brut und vllt klappt es ja im nächsten Jahr schon ganz alleine!

 

 

 

Update 13.10.2010:

Auch wenn der kleine Spatz immer noch mickrig ist konnte ich nicht länger warten und habe die drei Süßen mit ihrem Käfig in den Hühnerstall verfrachtet. So haben Hühner und Kücken die Möglichkeit sich kennen zu lernen ohne das etwas passieren kann!

 

Update 18.10.2010:

Heute Vormittag habe ich die drei Süßen nun ganz in die Freiheit entlassen - ich hoffe es klappt und auch der kleine Spatz lebt Morgen noch!

 

Update 19.10.2010:

Jawohl, allen dreien gehts gut, sie flitzen draußen umher, sind noch etwas irritiert wie groß die Welt doch ist, aber kommen auf mein Rufen wieder zum Stall! :o)

Dann kann ihr Leben ja jetzt so richtig los gehen!! *freu