Rambo

 

Am 19.02.13 schrie mich ein lieber Tierschutzkollege an, sein Nachbar habe einen jungen Ziegenbock der - weil er nicht kastrier wurde - ziemlich frech ist und sogar kleine Kinder umstößt.  Er will ihn los werden statt kastrieren und das Schlimmste, der kleine Bock soll zum Schächten...

 

Lange Rede kurzer Sinn, am nächsten Tag bin ich die halbe Stunde nach Stemmermühlen gefahren um den Ziegenbock ab zu holen! Bei 3500qm hat einer mehr schließlich noch Platz! ;)

 

Einige Tage später bekam dieser wirklich wilde Ziegenbock seinen Namen - nachdem er die beiden kleinen Kids meiner besten Freundin umgeboxt hat! -,-  Zum Glück sind die beiden hart im Nehmen! :)

 

Noch ein paar Tage später klappte es dann auch mit dem Tierarzt und so wurde klein Rambo mal eben vor dem Hoftor Schlafen gelegt und kastriert. Nebenbei wurden auch gleich seine Füße gemacht - wenn er schon mal so schön schläft... ;)

 

Das Tolle war bei Rambo, das mein lieber TS Kollege Stefan mir versprach, das er bei Facebook einen Aufruf machen wolle, um die Kastrationskosten einzubringen und es hat wirklich geklappt:

65,00€ sind zusammen gekommen und darüber freue ich mich riesig!! :D

 

Mittlerweile, 12.03.13, wird Rambo eeeetwas ruhiger und naja, mangewöhnt sich an sein merkwüdiges Meckern auch langsam! ;)

 

Die Bilder sind von seiner Abholung, vom Kastrationstermin, zwischendurch und danach - also wild gemischt! :)